Sylbacher Adventsfenster 2021

Sylbacher Vorweihnachtsaktion sucht kreative Menschen!

In den letzten Monaten mussten wir uns immer wieder auf neue Regelungen einlassen und uns an neue Begebenheiten gewöhnen. Da ist es schön, sich auf etwas Bewährtes und Vertrautes freuen zu können.
So wird auch in diesem Jahr die Aktion „Sylbacher Adventsfenster“ stattfinden, bei der in der Adventszeit passend zur Jahreszeit gestaltete und beleuchtete Fenster zu sehen sein werden.

Es wäre schön, wenn sich auch dieses Jahr Personen, Geschäfte oder Vereine finden würden, die bereit sind, ein Fenster zur Verfügung zu stellen und zu gestalten.
Seien Sie dabei doch auch dieses Jahr mit dabei und bringen Sie ein besonderes Licht in unsere Gemeinde.

Detaillierte Informationen folgen. Die Anmeldung ist möglich bei:
Annelore Vannahme, Tel.: 05232-5904 / vannahme-holzhausen@t-online.de
Axel Schwarze, Tel.: 0151 50742242 / Schwarze@gemeinsame-jugendarbeit.de

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Erntedank 2021

Wir haben so viel Grund, Gott zu danken. Hier einige Dankgebete der Konfi-Gruppe 2022:

Gott, ich danke dir für

jeden Morgen, und jeden Abend, den ich erleben kann. Außerdem danke ich dir, dass du mir jeden Tag etwas zu essen gibst. Ebenfalls danke ich dir, dass du mich, meine Familie und auch sonst alle behütest und vieles gibst.

Gott, ich danke dir,

dass ich ein Dach über dem Kopf habe und nicht betteln muss, dass ich in guten Verhältnissen leben darf und es mir gut geht, dass ich viele Freunde habe, mit denen ich Spaß haben kann, dass meine Eltern nett zu mir sind.

Gott, ich danke dir für

mein Essen und Trinken. Dafür, dass ich ein Dach über dem Kopf habe, dass ich gesund bin, nette und fürsorgliche Eltern habe.

Gott, ich danke dir für alles!

Gott, ich danke dir für

die Gesundheit, meine Geliebten; für jede Mahlzeit, die ich bekomme; für jede Sekunde, die ich in meinem Leben genießen darf. Danke für den Frieden, für all das Wissen. Danke für alles, was ich von dir bekomme.

Gott, ich danke dir für

eine tolle Familie und gute Freunde. Ich danke dir, dass ich nicht arm bin und dass ichgesund bin. Ich danke dir, dass ich jeden Morgen aufwache und keinen Krieg fürchten muss.

Gott, ich danke dir dafür,

dass ich so tolle Freunde gefunden habe. Auch bin ich dankbar für meine Familie, für jeden Tag in meinem Leben, jeden guten und jeden schlechten. Ich bin dankbar, dass ich zur Schule gehen darf, um später Geld zu verdienen.

Gott, ich danke dir für

mein Leben, meine Gesundheit, meine Familie, mein tägliches Essen, deine Hilfe in guten so wie in schlechten Tagen, das Reich im Himmel für die Verstorbenen.

Eiserne, Gnaden- und Kronjuwelenkonfirmation 2021

Am 26. September feierten 38 Jubilare ihre Eiserne, Gnaden- und Kronjuwelenkonfirmation. Das heißt sie wurden vor 65, 70 bzw. 75 Jahren in Sylbach oder anderswo konfirmiert.

Wie schon bei der Jubelkonfirmation vor einer Woche gab es einen regen Austausch zwischen den aktuellen und den Jubelkonfirmanden.

Beeindruckt waren alle von dem Bericht über die Konfirmation 1945, die um 7 Uhr in der Früh stattfand, weil ab 9 Uhr Fliegerbeschuss ein Nachhausekommen unmöglich machte. Wie dankbar dürfen wir heute für 76 Jahre Frieden und Freiheit sein!

Die Gruppenfotos wurden uns vom Fotostudio Flentge aus Lage zur Verfügung gestellt.

Goldene und Diamantene Konfirmation 2021

Am 19. September feierten 26 Jubilare ihre Goldene und 18 Jubilare ihre Diamantene Konfirmation in unserer Kirchengemeinde.

Die meisten Jubelkonfirmanden sind der lippischen Heimat treu geblieben. Aber auch aus Lübeck und Aachen, aus dem Schwarzwald und dem Spreewald reisten Gäste zu diesem besonderen Tag nach Sylbach.

Da in dieser Zeit große Feste schwer zu planen sind, fand der Festtag diesmal in einem rustikalen Rahmen rund um Kirche und Pfarrhaus statt. Nach einem Grillimbiss berichteten aktuelle und ehemalige Konfirmanden einander von ihren Erlebnissen aus dem Konfirmandenunterricht.

Die Gruppenfotos wurden uns vom Fotostudio Flentge aus Lage zur Verfügung gestellt.

Konfi-Kennenlernwochenende 2021

„Können wir hier noch mal hin???“

Der neue Konfi-Jahrgang ist gestartet. 17 Jungs und sieben Mädchen haben sich zum kirchlichen Unterricht angemeldet. Aufgrund der neuen 3G-Regel durften wir in diesem Jahr wieder mit dem traditionellen Kennenlernwochenende vom 10. bis 12.09. im CVJM-Haus in Bösingfeld beginnen.

Gleich am ersten Abend stand einer der Höhepunkte auf dem Programm. Nach einem Spieleabend ging es nicht ins Bett, sondern nach draußen in den Wald.

Vorher hatten die Mitarbeiter schon das Gelände gesichert und eine Schnur durch den Wald gespannt. Bei völliger Dunkelheit gingen alle Konfis alleine und schweigend ca. 10 Minuten durch den dichten Wald. Als Belohnung wartete am Schluss ein Schluck glasklares Wasser aus einer kühlen Quelle.

Durch viele Kooperationsspiele, gemeinsame Andachten und Workshops ist die Gruppe schon gut zusammengewachsen. Und die Stimmung war – Gott sei Dank – deutlich besser als das Wetter, sodass am Ende die einhellige Frage im Raum stand: „Können wir hier bitte nach mal hin???“

Visitation 2021 – wir hatten Besuch!

Vom 2.-5.9.21 wurde unsere Gemeinde visitiert.
Das Wort Visitation stammt aus dem Lateinischen und bedeutet Besichtigung oder Besuch. Laut Wikipedia geschieht eine Visitation  durch den “Besuch eines Oberen mit Aufsichtsbefugnis zum Zweck der Bestandsaufnahme und Normenkontrolle”.
Das Ziel der Visitation ist es nach der Verfassung der Lippischen Landeskirche, “Gemeinden … bei der Erfüllung ihres gemeinsamen Auftrags zu unterstützen und sie zur Selbstprüfung anzuleiten. Sie achtet auf das Vorhandene, regt Neues an, wehrt Fehlentwicklungen, hilft bei der Lösung von Konflikten und erörtert in Kirche und Gesellschaft aufgebrochene Fragen. …
Die Visitation fragt nach der auftragsgemäßen, auf die Gegenwart bezogenen Verkündigung des Evangeliums in allen Handlungsfeldern der Kirche und nach ihrer Auswirkung im Leben und im Dienst der Gemeinde. Sie achtet auf die Einhaltung der kirchlichen und gemeindlichen Ordnungen und fragt dabei auch nach deren Sachgemäßheit.
Die Visitation gewährt durch die Teilnahme am Gottesdienst, Unterricht und an sonstigen Zusammenkünften der Gemeindeglieder Einblick in die Verhältnisse der Gemeinde. Eine besondere Bedeutung haben dabei das Gespräch mit dem Kirchenvorstand und die Gelegenheit zu persönlichen Unterredungen mit den ehren-, neben- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Pfarrerinnen und Pfarrern.”

Konkret fand die Visitation in vielen Begegnungen und Gesprächen zwischen den Mitgliedern des Klassenvorstandes und den Gemeindegliedern und den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden unserer Gemeinde statt. – Ein Bericht des Visitationsteams folgt…

Folgender Brief des Superintendenten der Klasse West, Pfr. Andreas Gronemeier, erreichte uns:

“Liebe Gemeindeglieder der Sylbacher Kirchengemeinde,

zum ersten Mal in der Geschichte der Lippischen Landeskirche wurde eine Kirchengemeinde in Form der „Konzentrierten Tagesvisitation“ besucht. Zuvor fand solch eine Visitation alle 8-10 Jahre über einen Zeitraum von 14 Tagen statt. Anfang 2021 hatte die Landessynode per Beschluss die Möglichkeit zu einer Alternative eröffnet. Der Vorstand der Klasse West hatte sich dazu entschlossen, die ev.-ref. Kirchengemeinde Sylbach am 02.09.2021 (9.00 Uhr bis 21.00 Uhr) sowie am 05.09.2021 im Rahmen eines Gottesdienstes mit anschließender Gemeindeversammlung (10.00 Uhr bis 12.15 Uhr) in dieser Form zu besuchen.

Als besonderen Themenschwerpunkt für diese erstmalig durchgeführte „Konzentrierte Tagesvisitation“ hatte der Vorstand der Kirchengemeinde Sylbach den Bereich „Kindergottesdienst“ gewählt. Nachdem sich der Klassenvorstand West eine Übersicht über die bestehenden Angebote und Herausforderungen verschafft hatte, fanden zahlreiche Gespräche mit den haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden der Gemeinde statt.

Die Gespräche haben uns auf eindrucksvolle Weise vor Augen geführt, wie lebendig diese Kirchengemeinde ist und über wie viele sehr hoch motivierte und engagierte Mitarbeitende sie verfügt. Die hohe Verbundenheit der Mitarbeitenden mit „ihrer“ Kirchengemeinde Sylbach ist überaus beeindruckend. In vielen Bereichen wirkt die Arbeit in Ihrer Kirchengemeinde inspirierend. Das Engagement der Mitarbeitenden ist geradezu vorbildhaft. Die Mitarbeitenden wiederum loben die überaus große Einsatzbereitschaft ihres Pfarrers Dirk Mölling. Dem stimmt der Klassenvorstand zu: Wir haben insgesamt einen überaus positiven Eindruck gewonnen! Zudem nehmen wir viele Ideen und Impulse mit in unsere Gemeinden im lippischen Westen.

Mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden haben wir auch Gespräche über die gegenwärtigen wie zukünftigen Herausforderungen der kirchlichen Gemeindearbeit geführt (geringer werdende Gemeindegliederzahlen, sinkendes Interesse an kontinuierlicher Mitarbeit, nachlassendes Gefühl von Verbundenheit). Diese Problemfelder betreffen alle Kirchengemeinden aller Kirchen. Sie konnten selbstverständlich nicht abschließend behandelt werden. In der Klasse West werden wir in Zukunft gemeinsam Strategien entwickeln müssen, um dem entgegen zu wirken.

Wir bedanken uns für die Gastfreundschaft und das Vertrauen und wünschen der Kirchengemeinde Sylbach Gottes Segen!

Ihr Superintendent Andreas Gronemeier”

Aktuelle Information zum Gottesdienstbesuch

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie sind für den Besuch der Gottesdienste in der Sylbacher Kirche folgende Punkte zu beachten:

  • Es gilt die 3G-Regel: Ein Gottesdienstbesuch ist nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete möglich. Bitte halten Sie die Nachweise beim Betreten der Kirche bereit.
  • Geimpfte benötigen einen Impfnachweis. Dabei muss bei Impfstoffen, bei denen zwei
    Impfdosen erforderlich sind, die zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliegen.
    Ist lediglich eine Impfdosis erforderlich, muss diese Impfung ebenfalls mindestens 14
    Tage zurückliegen.
  • Genesene benötigen einen vom Labor bestätigten Nachweis einer Infektion, der
    mind. vier Wochen und max. sechs Monate alt sein darf. Unabhängig vom Zeitpunkt der Erkrankung reicht bei Genesenen auch der bestätigte
    Nachweis über ihre Infektion gemeinsam mit dem Nachweis der mindestens 14 Tage zurückliegenden Verabreichung mindestens einer Impfdosis.
  • Es dürfen nur Antigen-Schnelltests oder PCR-Tests einer offiziellen Teststation
    akzeptiert werden, die max. 48 Stunden alt sind. Selbsttests sind nicht ausreichend. Kinder bis zum Schuleintritt sind grundsätzlich von der Testpflicht ausgenommen. Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an
    Schultestungen als getestete Personen
  • Eine vorherige Anmeldung über die Homepage ist erbeten. (zur Anmeldung hier klicken)
  • Es müssen OP-Masken getragen werden.
    An festen Sitz- oder Stehplätzen können die Masken abgenommen werden. Beim Singen ist die Maske zu tragen.
  • Handdesinfektionsmittel wird zur Verfügung gestellt.
  • Vor und nach dem Gottesdienst wird lange gelüftet.
  • Auf dem gesamten Gelände gelten die AHA-Regeln.

 

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen Ihnen die Mitarbeitenden des Gottesdienstes gerne zur Verfügung.

Konfirmationen 2021

Auch in diesem Jahr finden die Konfirmationen zu einem späteren Zeitpunkt statt, als wir es normalerweise gewohnt sind.

Nach den Sommerferien, am 22./28. und 29. August werden 26 junge Menschen konfirmiert. Leider sind die Konfirmationsgottesdienste für die Angehörigen der Konfis reserviert, weil die Anzahl der Plätze immer noch begrenzt ist. Aber die Gottesdienste sind auf https://www.youtube.com/c/kirchesylbach live oder im Anschluss zu sehen.

Das Foto zeigt die Gruppe I vom 22. August:

Vorne von links: Lynn Küppers, Jolina Siemers, Lea Holtz, Leony Stange, Fiona Kattner, Amy Bollhöfer

Hinten von links: P. Dirk Mölling, Louis Messow, Max Schröder, Leonard Uekermann, Lars Schmuck, Axel Schwarze

Das Foto oben zeigt die Gruppe II vom 28. August:

von links: P. Dirk Mölling, Tristan Venghaus, Kevin Grinder, Till-Jannick Suhr, Mirja Wöhrmann, Alyssa Martinetz, Levin Kroos, Leon Biewer, Jannis Kohlenberg, Axel Schwarze

Das Foto unten zeigt die Gruppe III vom 29. August:

von links: David Schmudde, Lara Horst, Lynn Heidemann, Lina Strüwe, Charlotte Mesterheide, Sophie Cord-Arning, Lisa Cord-Arning, Leonie Gerlach, P. Dirk Mölling

Den Sylbacher Gottesdienst live zu Hause erleben

Seit dem 2. Lockdown hat die Kirchengemeinde Sylbach ihre Gottesdienste online hier auf der Homepage und auf Youtube präsentiert. So konnten alle Interessierten während dieser eingeschränkten Zeit Andachten und Gottesdienste, meist mit Pfarrer Dirk Mölling, erleben.

Seit Anfang Juni können wieder Präsenzgottesdienste in der Sylbacher Kirche gefeiert werden. Da allerdings die Besucherzahl der Kirche begrenzt ist, wurden die Gottesdienste weiterhin aufgezeichnet und mit einer kurzen Bearbeitungszeit auf der Homepage der Sylbacher Kirchengemeinde gepostet.

Seitdem läuft allerdings auch ein Projekt, dass die Gottesdienste live auf Youtube gestreamt werden. Sie können dank dieser Technik die Gottesdienste zu Hause, oder wo Sie gerade sind, anschauen.

Sie finden die Livestreams, die bisherigen Gottesdienste, aber auch die Videos des CVJM Posaunenchores Sylbach auf dem Kanal “Kirche Sylbach” auf Youtube.

Klicken Sie doch einmal rein .. 

PS: Sie können auch gerne den YouTube-Kanal “Kirche Sylbach” abonnieren. Wenn Sie zusätzlich noch auf die Glocke klicken, werden Sie automatisch über jeden Livestream informiert.

Eindrücke vom Familiennachmittag am 19. Juni

Am 19. Juni sollte eigentlich das
Kinderzeltlager 2021
stattfinden. Leider musste es, wie
schon im letzten Jahr, coronabedingt
ausfallen.

Nach den aktuellen Verordnungen war ein Familiennachmittag
unter freiem Himmel möglich. Das Motto lautete ‚Bei Jesus kommt keiner zu kurz.‘.

Über 30 Grad, viele Kinder und Eltern, eine tolle Spieleolympiade und Francos Eiswagen sorgten für gute Laune.

Familiennachmittag am 19. Juni 2021

„Bei Jesus kommt keiner zu kurz!
Unter dem Motto wollen wir am 19. Juni 2021 von 15 bis 18 Uhr gemeinsam spielen, viel erleben und eine tolle Zeit an der Sylbacher Kirche verbringen. Euch erwartet neben einer tollen biblischen Geschichte und einer Familien-Spielerallye noch viel mehr.

Eingeladen sind Kinder (ab 5 Jahre) mit ihren Familien oder einer erwachsenen Begleitperson.

Der Nachmittag wird unter den dann aktuell geltenden Corona-Hygieneregeln stattfinden. Besonderheiten oder ein wetterbedingter Ausfall des Nachmittags werden hier auf der Homepage rechtzeitig bekannt gegeben.

Für den Familiennachmittag ist es notwendig, dass Ihr Euch bis zum 16. Juni anmeldet: