Erntedankfest 2022

Auch in diesem Jahr haben wir in Deutschland mehr als genug Grund, Gott zu danken: In unserem Land herrscht Frieden, wir haben mehr als genug zu essen und auch im Privaten werden wir viele Gründe finden zum Danken und Loben.

Darum laden wir herzlich ein zum:

Erntedankgottesdienst mit CVJM-Posaunenchor und Wandelabendmahl

Sonntag, 2. Oktober, 10 Uhr, in der Sylbacher Kirche

Jubelkonfirmation 18.9.2022

Leider war das Wetter am 18. September wenig feierlich, denn es war windig und regnerisch. Aber die Stimmung im Festgottesdienst unter Mitwirkung des CVJM-Posaunenchores und unter den 36 Jubelkonfirmandinnen und -konfirmanden war umso feierlicher.

In fröhlicher Runde wurden nach dem Festgottesdienst Erinnerungen, Fotos und Adressen ausgetauscht, denn viele hatten sich lange nicht mehr gesehen. Die ersten Anmeldungen für das erneute Jubiläum in fünf bzw. zehn Jahren gingen auch schon ein. Ein großer Dank geht an all die fleißigen Helferinnen und Helfer, die diesen schönen Tag ermöglicht haben.

“Alle Jahre wieder…” gibt es ein Weihnachtsmusical

Leider galt das in den vergangenen beiden Jahren nicht, aber in diesem Jahr heißt es „Endlich dies´ Jahr wieder“! Endlich gibt es wieder ein Weihnachtsmusical!

Wir laden alle interessierten Kinder von der 1. – 6. Klasse zu einem Infotreffen am Donnerstag, 03.11.22, von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr in die Kirche ein. Dort wird Zeit sein, alle Fragen zu klären und einen ersten Blick auf das Musical zu werfen.

Wer Lust hat mitzumachen, sollte an folgenden Probensamstagen (jeweils 9.00 Uhr – 14.00 Uhr) Zeit haben: 19.11.; 26.11., 10.12. und 17.12. Die Generalprobe ist am 23.12. Die Aufführungen sind am 24.12. im Familiengottesdienst um 15.00 Uhr und am 26.12. im Gottesdienst um 10.00 Uhr.

Wir freuen uns über Eure verbindliche Anmeldung über den unten stehenden Button!

Kinderzeltlager 2022

Bei der Spieleolympiade drehte sich alles um Fische und Wasser, denn es musste schließlich das Taufwasser für den Familiengottesdienst am Sonntag, in dem zwei Kinder getauft wurden, verdient werden. Im Anschluss daran fand ein buntes Familienfest mit Würstchen und großem Salat- und Puddingbuffet rund um Kirche und Pfarrhaus statt.

„Endlich ist wieder Kinderzeltlager!“ – Diesen Satz konnte man am Wochenende des 20. und 21. August immer wieder hören. Schließlich musste das Sylbacher Kinderzeltlager eine zweijährige Coronapause einlegen. Um so größer war die Freude bei den 47 Kindern, den 20 jugendlichen Mitarbeitenden und den 14 Erwachsenen, dass in diesem Jahr endlich wieder ein Kinderzeltlager stattfinden konnte.

Sowohl im Gottesdienst als auch bei der abschließenden Siegerehrung konnte man immer wieder den neuen Kinderzeltschlager „Gott ist stark, viel stärker noch als Superman!“ hören, bei dem alle lauthals mitsangen. Auch wenn alle am Ende ziemlich müde und kaputt waren, ist die gute Botschaft des Liedes, die alle mit nach Hause nehmen konnten: „Und wenn ich mal nicht mehr kann, ja, dann feuert er mich an“!

Konfirmationen am 8. und 15. Mai

Die diesjährigen Konfirmationen finden am 8. und 15. Mai jeweils um 10 Uhr statt. Der Festgottesdienst wird vom CVJM-Posaunenchor mitgestaltet.

Insgesamt werden 29 Mädchen und Jungen konfirmiert. Die Gruppenaufteilung finden sie unten.

Die Fotos stammen von Maik Molkentin-Grote. Vielen Dank dafür!

Gruppe 8. Mai: von links: P. Dirk Mölling, Maxim Keller, Marcel Wolter, Felix Falke, Dominic Kaiser, Hannes Hilker, Celia Grote, Constantin Castrup, Angelina Jungmann, Piet Peil, Madita Schürmann, Amy Martinetz, Julia Zapko, Marlene Schmidt, Leonie Brinkmann,Lea Körner, Lilian Friedrich, Jana Wagenknecht, Diakon Axel Schwarze

Gruppe 15. Mai: von links: P. Dirk Mölling, Jannis Biedermann, Lilith Stölting, Silas Meyer zu Helligen, Mattis Klocke, Joshua Hann, Beat Kleinlein, Justin Werning, Sam Kleemann, Luca Diring, Diakon Axel Schwarze, vordere Reihe: Nils Niemeier, Marlon Henkel, Niels Starke

Konfirmation am Sonntag, 15. Mai 2022, 10 Uhr

  • Jannis Biedermann             
  • Luca Diring                          
  • Joshua Hann                       
  • Marlon Henkel                     
  • Sam Kleemann                   
  • Beat Kleinlein                       
  • Mattis Klocke                        
  • Silas Meyer zu Helligen       
  • Nils Niemeier                        
  • Niels Starke                          
  • Lillith Stölting                        
  • Justin Werning                     

Karfreitag und Ostern 2022 in der Sylbacher Kirche

Nachdem in den vergangenen zwei Jahren keine Präsenzgottesdienste über die Ostertage in unserer Kirche stattgefunden haben, freuen wir uns in diesem Jahr, dass wir wieder miteinander Gottesdienst in der Kirche feiern können.

Natürlich werden die Gottesdienste weiterhin auf unserem Youtub-Kanal gestreamt bzw. können dort später online angesehen werden.

Karfreitag, 15. April, 10 Uhr, Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl.
Am Ostersonntag, 17. April, feiern wir um 6 Uhr eine liturgische Osternacht mit der Feiern des Heiligen Abendmahls.
Um 10 Uhr findet am Ostersonntag, 17. April, der Festgottesdienst mit dem CVJM-Posaunenchor statt. Anschließend sind alle herzlich zum Kirchkaffee auf dem Kirchplatz eingeladen.
Am Ostermontag, 18. April, ist um 10 Uhr Gottesdienst mit Prädikantin Ingrid Kuhlmann.

Friedenstauben unter dem Kreuz

Seit Pablo Picasso 1949 anlässlich des Weltfriedenskongress in Paris eine weiße Taube entworfen hat, ist die weiße Taube das Symbol für den Frieden. – Für uns Christen ist sie das schon, seit sie Noah einen Ölbaumzweig zur Arche bringt. Da ist es das Zeichen, dass Gott einen Neuanfang schenkt, dass Schuld vergeben werden kann und Friede zwischen Gott und den Menschen möglich ist.

Die Konfis haben Friedenstauben in den ukrainischen Nationalfarben gebastelt, die von den Teilnehmenden des Friedensgebets am 23.3. an blühende Zweige gehängt wurden. Sie sind für uns Hoffnungssymbole, dass Worte und nicht Waffen siegen, dass Frieden und ein Neuanfang in der Ukraine mit Gottes Hilfe und der Menschen Einsicht möglich sind.

Eindrücke vom Friedensgebet am 2. März

Am Mittwoch, 2. März, fand nach dem Gottesdienst am vergangenen Sonntag das erste Friedensgebet für die Ukraine in unserer Kirche statt. Über 60 Beterinnen und Beter kamen, um der Menschen in der Ukraine und unserer Geschwister aus der Partnergemeinde in Nikolajev zu gedenken. Berichte und Grüße von Gemeindemitgliedern aus Nikolaev wurden verlesen und haben alle sehr bewegt.

Die Teilnehmenden entzündeten an der Osterkerze Lichter und formten damit das Wort “Mir”, das sowohl auf Ukrainisch als auch auf Russisch Friede bedeutet.

Bis Ostern findet weiterhin immer mittowchs um 19.30 Uhr ein Friedensgebet in der Sylbacher Kirche statt.

Glocken rufen zum Friedensgebet auf

Die Lippische Landeskirche ruft heute (24. Februar) gemeinsam mit den beiden anderen Landeskirchen in Nordrhein-Westfalen und katholischen Bistümern ihre Kirchengemeinden dazu auf, um 18 Uhr Friedensgebete auszurichten und mit Glockengeläut zum Gebet zu rufen.

Am Sonntag, 27. Februar, um 10 Uhr, wird der Gottesdienst als Friedensgebet für die Ukraine stattfinden!

Landessuperintendent Dietmar Arends: „Wir sind bestürzt über einen Krieg in Europa, der so viel Leid über die Menschen bringen wird und viele das Leben kosten wird. Gewalt darf kein Mittel der Politik sein. Unsere Gedanken und Gebete gehen zu den Menschen in der Ukraine. Wir rufen unsere Gemeinden zum Gebet für die Menschen in der Ukraine auf und dazu, nicht nachzulassen, für den Frieden zu beten.“

Vorschlag für ein (gemeinsames) Friedensgebet:

Wir beten für die vom Krieg in der Ukraine
betroffenen Menschen und für uns alle, die wir in
großer Sorge sind, dass sich dieser Krieg sich in
Europa ausbreiten wird.
Wir beten zu Christus, der unser Friede ist:
Jesus Christus, wir kommen zu Dir mit unserer
Fassungslosigkeit und Angst, die uns jetzt ergriffen
hat, nach dem der befürchtete Krieg gegen die
Ukraine seit gestern Nacht bittere Realität geworden
ist.
Wir bitten Dich um ein Ende dieses Krieges und um
ein Schweigen der Waffen. Wir bitten Dich für die
politisch Verantwortlichen in unserem Land, in
Europa und weltweit, die mit politischen Mitteln
diesen Krieg zu stoppen und einen Flächenbrand in
Europa zu vermeiden versuchen.
Christus, unser Friede, wir bitten Dich erhöre uns.

Aktuelle Information zum Gottesdienstbesuch

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie sind für den Besuch der Gottesdienste in der Sylbacher Kirche folgende Punkte zu beachten:

  • Für den Besuch der Gottesdienste gibt es vom Land und vom Kreis aktuell keinerlei Beschränkungen. Trotzdem möchten wir Sie bitten, während des Gottesdienstes eine medizinische bzw. eine FFP2-Maske zu tragen.
  • Handdesinfektionsmittel wird zur Verfügung gestellt.
  • Vor und nach dem Gottesdienst wird lange gelüftet.

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen Ihnen die Mitarbeitenden des Gottesdienstes gerne zur Verfügung.